Trauer statt Freude

Wir wollten Ihnen und euch heute berichten, wie gut und ermutigend die beiden Bürgerbegehren gestartet sind, wie schon am Freitag nach der Vorstellung auf der Pressekonferenz die ersten Bürger, die unterschreiben wollten, gleichzeitig mit den Kartons mit den Unterschriftenlisten aus der Druckerei an der Mahnwache ankamen, wie wirbelig es bei der Samstagsdemo und der Montagsdemo an den Tischen mit den Unterschriftenlisten zu ging, wie viel Unterstützung und Zuspruch wir bekommen haben — aber heute ist nicht der Tag für jubelnde Erfolgsmeldungen. Im Rosensteinpark haben die Baumfällungen begonnen.

Es wäre selbst dann ein trauriger Tag, wenn die Baumfällungen für ein sinnvolles, dem Gemeinwohl wirklich nützenden Projekt nötig wären – wer sieht schon gerne prachtvolle Bäume in einem schönen, zu Recht eigentlich unter höchstem Schutz stehenden Park fallen. Zusehen zu müssen, wie wieder ein Stück der grünen Lunge der Stadt für ein so schlechtes Projekt zerstört wird, ist nur schwer auszuhalten.

Daß die Manager der Bahn AG fixiert auf den rein pekuniären Bilanzgewinn (und im Zweifelsfall immer den kurzfristigen) alles aufs Äußerste strapazieren, von ihrer eigenen Glaubwürdigkeit und Respektabilität über die Zufriedenheit und den Komfort ihrer Kunden bis zu ihrer Infrastruktur mag man noch mit einem zynischen Achselzucken zu Kenntnis nehmen, so ist das eben. Aber daß über viele Jahre so viele Politiker das Offensichtliche leugnen und nicht sehen wollen und statt sich mit den Argumenten auseinanderzusetzen lieber die bekämpfen, die diese Argumente vorbringen – da ist es wieder, das ist nur schwer auszuhalten.

Wir machen die beiden Bürgerbegehren. Ab morgen wieder.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>