Tipps zum Unterschriftensammeln am Wahlsonntag

  1. Wir brauchen hier niemanden zu überzeugen. Sondern wir bitten nur diejenigen, die sowieso gegen das Projekt sind, die Bürgerbegehren mit ihrer Unterschrift zu unterstützen. Projektbefürworter lassen wir mit ihrer Meinung von dannen ziehen. Bei den Projektgegnern haben einige den Glauben verloren, noch etwas ändern zu können – sie brauchen nur einen kleinen Anstoß. Die Menschen brauchen nichts tun, nur ihre Solidarität mit der Unterschrift zum Ausdruck bringen. Alles weitere machen die Vertrauensleute. Die Unterschreiber gehen keine Verpflichtung ein und die Daten werden selbstverständlich vertraulich behandelt.
  2. Wenn Sie an einem der TOP 50 Wahllokale stehen, kommen im Schnitt pro Stunde zwischen 40 und 80 WählerInnen vorbei, die bei der Volksabstimmung für den Ausstieg gestimmt haben. Viele sind wirklich dankbar dafür, etwas tun zu können und wenn es „nur“ eine – bzw. in diesem Fall – zwei Unterschriften sind. Bei der Volksabstimmung hat eine Mehrheit der Wähler gegen den Austieg aus Stuttgart 21 gestimmt, aber die Wahrheit ist dieselbe geblieben: Die Argumente für einen Ausstieg sind weiterhin gültig und viele der vorausgesagten Kritikpunkte und Befürchtungen sind eingetreten.
  3. Zum Ablauf: Suchen Sie sich einen Platz aus, von dem aus Sie die Leute, die aus dem Wahllokal kommen, gut sehen können, damit können Sie sich schon auf Ihren Gesprächspartner einstimmen und vielleicht ergibt sich daraus ein möglicher Anknüpfungspunkt.
    Wir müssen 25 Meter Abstand zum Wahllokal und dessen Eingang halten, sonst können wir Schwierigkeiten bekommen. Sprechen Sie die Menschen an, die Ihnen sympathisch sind und erst wenn sie das Wahllokal verlassen haben, dann sind sie entspannter. Wir wollen ja niemanden in seiner Wahlentscheidung beeinflussen. Es gibt eine Generalgenehmigung für Infostände, falls Sie einen Tisch aufbauen wollen.
  4. Suchen Sie sich wenn möglich einen Partner – zu zweit macht es mehr Spaß und Sie haben Unterstützung, falls es einmal schwierig werden sollte, was aber bei gleichbleibend freundlichem Verhalten unsererseits kaum passieren dürfte.
  5. Klemmbrett, Unterschriftenlisten, Kugelschreiber, Flyer und die Genehmigung für Infostände erhalten Sie an der Mahnwache oder am Infostand der Parkschützer auf der Montagsdemo.
  6. Dieser Tag ist eine der größten Chancen, um die restlichen Unterschriften für die Bürgerbegehren zusammenzubekommen, dazu braucht es ganz viele Menschen, die zum Sammeln bereit sind. Vielleicht kennen Sie noch ein paar Freunde oder Bekannte, die Sie fragen könnten, ebenfalls zu sammeln?
  7. Volle und auch angefangene Listen bringen Sie bitte an die Mahnwache oder an den Infostand der Parkschützer auf der Montagsdemo.

Das BB-Team dankt Ihnen von ganzem Herzen und wünscht Ihnen Spaß bei der Aktion und viel Erfolg! Die Anzahl der an diesem Tag gesammelten Unterschriften wird über www.storno-21.de und bei der Montagsdemo bekanntgegeben.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.