Pressekonferenz: bahninternes Azer-Papier (121 Risiken) untermauert Bürgerbegehren

Die Ingenieure22 haben gestern bei einer Pressekonferenz das bahninterne Azer-Papier (“Chancen & Risiken von Stuttgart 21″, auch bekannt als “121 Risiken”) komplett veröffentlicht. Auf “Bei Abriss Aufstand” wird darüber ausführlich berichtet:

Was hat das alles mit dem Bürgerbegehren zu tun? Nun, die Begründung des Bürgerbegehrens “Storno 21″ ist, dass die Bahn die Projektpartner, also auch die Stadt Stuttgart, jahrelang über die Kostenrisiken und die Kostenentwicklung getäuscht hat, dass die Bahn Untreue begangen hat. Anhand des nun veröffentlichten Azer-Papiers ist diese Anschuldigung gegenüber der Bahn beweisbar, denn schon im März 2011 wusste die Bahn, wie es um die Kostenrisiken von S21 bestellt ist – offiziell informiert wurde aber weder Land noch Stadt.

Hier der Teil der Pressekonferenz, der sich auf das Bürgerbegehren “Storno 21″ bezieht. RA Dr. Eisenhart von Loeper stellt den Zusammenhang dar:

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>