GewerkschafterInnen gegen S 21 sammeln Unterschriften beim ÖD-Warnstreik

Am Mittwoch, den 26. März traten viele Beschäftigte im Öffentlichen Dienst in Stuttgart zum zweiten Mal in den Warnstreik. Die GewerkschafterInnen gegen Stuttgart 21 nutzen die Gelegenheit und sammelten bei den drei Streikkundgebungen Unterschriften für das Bürgerbegehren Storno 21. Hunderte Millionen kommunaler Mittel in einem unwirtschaftlichen Projekt wie Stuttgart 21 zu versenken und den Beschäftigten im öffentlichen Dienst, deren Arbeit, wie am Mittwoch für jeden merklich unverzichtbar ist, unter dem Hinweis auf leere kommunale Kassen ein ordentliches Lohnplus zu verweigern – dieser Widersinn bewog viele Streikende, das Bürgerbegehren zu unterschreiben.
Foto 2

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.